Veröffentlicht am: 27. Mai 2020 / 09:30

 

Informationen zur Präsenz- Beschulung nach den Pfingstferien

 

Sehr geehrte Eltern und Schüler,

 

nach den Pfingstferien beginnt nun die lang ersehnte, sogenannte Präsenzphase aller Schülerinnen und Schüler.

Diese findet unter erschwerten Bedingungen statt und ist nur mit einem völlig neuen, verkürzten Stundenplan möglich. Wie Sie sicherlich wissen, müssen die Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln einhalten werden.

 

Stand heute (27.05.2020) kommen die Schülerinnen und Schüler in einem rollierenden System abwechselnd eine Woche (verkürzt) in die Schule und haben dann in der darauffolgenden Woche Homeschooling.

 

Wann Ihr Kind jeweils Präsenzphase hat erfahren Sie vom jeweiligen Klassenlehrer / der jeweiligen Klassenlehrerin.

 

Damit der gemeinsame Einstieg gut verläuft, stellen wir Ihnen nun den Ablauf eines Präsenz- Schultages vor:

  •  Grundschule: Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, wenn möglich Unterricht in weiteren "Nebenfächern"
  •  Werkrealschule: Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, wenn möglich Unterricht in weiteren "Nebenfächern"
  • Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist erwünscht
  •  Pünktlich am vereinbarten Eingang (mit Abstandsregel) warten
  • Nach Betreten des Schulhauses werden die Hände desinfiziert oder im Klassenzimmer gewaschen
  • Der Klassenlehrer / Fachlehrer führt die Schüler als Gruppe im nötigen Abstand zum Klassenraum
  • Die Plätze im Klassenraum sind in genügendem Abstand zueinander aufgestellt
  • Jedes Klassenzimmer ist mit ausreichend Seife und Einmalhandtüchern ausgestattet. Außerdem gibt es zusätzlich Handdesinfektionsmittel (rote Flasche) und Flächendesinfektionsmittel (gelbe Flasche)
  • Die Tische werden regelmäßig desinfiziert
  • Während des Unterrichts ist das freie bewegen im Klassenraum aus hygienischen Gründen nicht möglich.
  • Um auf die Toilette zu gehen, ist die Absprache mit der Lehrkraft nötig. Die Toilette ist einzeln aufzusuchen. Nach der Pause und jedem Toilettengang sind die Hände zu waschen/desinfizieren.
  • Die Klassenzimmer werden regelmäßig gelüftet
  • Am Ende des Schulvormittags werden die Schüler mit durch den Klassenlehrer / Fachlehrer zum vereinbarten Ausgang geführt und verlassen dort das Schulgebäude
  • Das Schulhaus ist nur für Schülerinnen und Schüler die Präsenz- Unterricht haben sowie für Lehrer, Schulsozialarbeiter,  städtisches Personal und Reinigungskräfte, geöffnet. 

Trotz dieser ungewohnten und für uns alle gewöhnungsbedürftigen Regelungen, freuen wir uns auf die gemeinsame Zeit mit den Schülerinnen und Schülern.

 

I. Pavlic

 

(Schulleiter)